01.jpg02.jpg03.jpg05.jpg06.jpg07.jpg08.jpg09.jpg10.jpg11.jpg

Verhaltenskodex der Veldener Präzisionstechnik GmbH

 

 

VORWORT

Als global tätiges Unternehmen trägt die Veldener Präzisionstechnik GmbH gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Kunden, Mitarbeitern, Gesellschafter und der Öffentlichkeit.

Wir halten uns daher jederzeit und überall an geltende Gesetze, respektieren ethische Grundsätze und handeln nachhaltig.

Wir verpflichten uns den zehn Prinzipien der Vereinten Nationen in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umweltschutz und Anti-Korruption.

Ebenso berücksichtigen wir die in den Konventionen der Internationalen Arbeits-organisation (ILO) festgelegten Arbeitsstandards.

Im vorliegenden Verhaltenskodex sind die für alle Veldener Mitarbeiter geltenden, verbindlichen Grundprinzipien für ein verantwortungsvolles Handeln dokumentiert und entsprechend unserer Unternehmensverantwortung erwarten wir, dass auch:

- jeder Lieferant (Material, Waren oder Dienstleistungen),
- jeder Geschäftspartner sowie
- deren Mitarbeiter

verantwortungsvoll handeln und sich den aufgeführten Prinzipien verpflichten.

Sofern Lieferanten oder Geschäftspartner im Rahmen ihrer Geschäftsbeziehungen mit der Veldener Präzisionstechnik GmbH Dritte beauftragen, erwarten wir auch deren Verpflichtung der festgelegten Prinzipien.

 

 

GESELLSCHAFTLICHES VERHALTEN

Die Einhaltung aller geltenden Gesetze und des Rechts ergibt sich aus der gesellschaftlichen Verantwortung, insbesondere aus der Einhaltung folgender Grundprinzipien:

 

Menschenrechte
Die Beachtung der weltweit geltenden Vorschriften zum Schutz der Menschenrechte als fundamentale und allgemeingültige Vorgaben. Dazu zählen insbesondere der Verzicht auf Zwangs- oder Kinderarbeit und die Einhaltung der Vorschriften zum gesetzlichen Mindestalter.

 

Chancengleichheit und Nichtdiskriminierung

Der Verbot von Diskriminierung aufgrund von:

- ethnischer oder nationaler Zugehörigkeit,

- Rasse,
- Geschlecht,
- Religion,
- Weltanschauung,
- Alter,
- Behinderung,
- sexueller Orientierung oder
- sonstiger gesetzlich geschützter Merkmale, soweit diesen nicht zwingendes Recht entgegensteht.

 

Umweltschutz

Die Wahrnehmung von Verantwortung im Hinblick auf alle Belange des Umweltschutzes.
Dazu zählen:

- die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben betreffend Umwelt und Nachhaltigkeit,

- der sparsame Einsatz natürlicher Ressourcen und
- die Minimierung von Umweltbelastungen.

 

Produktsicherheit

Die Beachtung aller jeweils anwendbaren, produktsicherheitsrechtlichen Vorschriften und Vorgaben, insbesondere:

- die gesetzlichen Vorgaben betreffend Sicherheit, Kennzeichnung und Verpackung von Produkten sowie

- die Verwendung gefährlicher Stoffe und Materialien.

 

Sicherheit am Arbeitsplatz

Die Einhaltung aller jeweils anwendbaren gesetzlichen Vorgaben für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz sowie die Unterstützung bei der Weiterentwicklung

und Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

 

Mindestlohn

Es wird für eine angemessene Entlohnung aller Mitarbeiter gesorgt – Orientierung bieten die gesetzlich bzw. tariflich garantierten Mindestlöhne und der jeweilige Arbeitsmarkt.

 

 

TRANSPARENTE GESCHÄFTSBEZIEHUNGEN

Im geschäftlichen Verkehr sind Offenheit und Transparenz der Schlüssel für Glaubwürdigkeit und Vertrauen, insbesondere durch die Einhaltung folgender Grundprinzipien:

 

Vermeidung von Interessenkonflikten

Unabhängig von persönlichen Interessen und Beziehungen werden alle Entscheidungen ausschließlich auf Grundlage sachlicher Kriterien getroffen.

 

Korruptionsverbot

Jegliche Formen von Korruption sind untersagt:
- Bestechungsgelder,
- Schmiergelder,
- unzulässige Spenden,
- sonstige unzulässige Zahlungen oder Vorteile gegenüber Kunden, Amtsträgern oder sonstiger Dritter.

 

Geschenke, Bewirtungen und Einladungen
Direkt oder mittelbar unangemessene Vorteile in Form von:

- finanziellen Zuwendungen,

- Geschenken oder
- Einladungen

zur unzulässigen Beeinflussung werden abgelehnt, sofern sie die Wertgrenze von 35 Euro überschreiten. Bewirtungen im Rahmen angemessener und üblicher Geschäftspraxis sind zulässig und müssen bei der Buchhaltung gemeldet werden.

 

Umgang mit Behörden
Im Umgang mit Behörden und öffentlichen Einrichtungen werden strikt die gesetzlichen Vorgaben eingehalten.

 

Berater und Vermittler
Bei dem Einsatz von Beratern und Vermittlern werden die geltenden Gesetze beachtet.
An Berater und Vermittler gezahlte Vergütungen müssen in einem angemessenen Verhältnis zu den tatsächlich erbrachten Leistungen stehen.

 

 

FAIRES MARKTVERHALTEN

Vertragliche Verpflichtungen sind bindend für faire und verantwortungsvolle Marktteilnehmer, insbesondere die Einhaltung folgender Grundprinzipien:

 

Freier Wettbewerb
Die Beachtung aller geltenden Kartellgesetze sowie der Verzicht auf:
- Absprachen mit Wettbewerbern und
- den Missbrauch möglicherweise gegebener marktbeherrschender Stellungen.

 

Exportkontrolle
Die Einhaltung aller jeweils geltenden Gesetze für den Import und Export von Waren, Dienstleistungen und Informationen werden beachtet.

 

Geldwäsche
Nur mit integren Geschäftspartnern werden Geschäftsbeziehungen unterhalten und dabei wird die Einhaltung der jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen gegen Geldwäsche beachtet.

 

Geschäftsinformationen
Die Veröffentlichung von Geschäftsdaten und Geschäftstätigkeiten erfolgt wahrheitsgetreu und ist im Einklang mit den jeweils geltenden Gesetzen.

 

 

SCHUTZ von DATEN, GESCHÄFTSGEHEIMNISSEN und BETRIEBSVERMÖGEN

Vertrauliche Daten, Geschäftsgeheimnisse und Betriebsvermögen müssen geschützt werden, insbesondere durch die Einhaltung folgender Grundprinzipien:

 

Datenschutz
Es werden alle jeweils geltenden Gesetze zum Schutz personenbezogener Daten von:

- Mitarbeitern,
- Kunden,
- Lieferanten und
- anderen Betroffenen

beachtet.

 

Schutz von Know-how, Patenten, Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen
Alle Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse werden respektiert und nur mit vorheriger ausdrück-licher schriftlicher Zustimmung dürfen derartige Informationen weitergegeben werden.

 

Umgang mit Unternehmensvermögen
Materielle und immaterielle Vermögen werden:
- respektiert,
- vor Beschädigung oder
- Missbrauch geschützt und keinesfalls
- für unlautere oder betriebsfremde Zwecke eingesetzt.

 

 

RECHTSFOLGEN BEI VERSTÖSSEN

Bei Missachtung der in diesem Verhaltenskodex dokumentierten Grundprinzipien können Liefer- und Geschäftsbeziehungen als auch Arbeitsverhältnisse durch außerordentliche Kündigungen beendet werden.

 

Version 2.0